Tagespflege und barrierefreies Wohnen in Sitzendorf

Auf einem brach liegenden Grundstück in der Gemeinde Sitzendorf, welches die AWO Rudolstadt im Februar 2016 erworben hat, entstehen 12 altengerechten Wohneinheiten mit je zwei Zimmern und Balkon sowie eine Tagespflege mit Beschäftigungsräumen und Erlebnisgarten im Erdgeschoss.

 

Am 22. Juli wurden Interessierte im Rahmen der Grundsteinlegung für das neue Bauvorhaben auf die Baustelle geladen, welche vom AWO Geschäftsführer Hans-Heinrich Tschoepke, dem Architekten Dr. Rainer Lindenmann, Martin Friedrich als neuer Bürgermeister der Gemeinde Sitzendorf sowie vielen interessierten Zuschauern begleitet wurde. Im Anschluss an eine Rede des Geschäftsführers und einem kleinen Programm der Kinder des ansässigen AWO-Kindergartens „Weltentdecker“, die zusammen mit Einrichtungsleiterin Martina Böse auftraten, versenkte Pflegedienstleiterin Dana Vogler unter den Augen und dem Applaus der Anwesenden eine Kapsel im Fundament, die mit der aktuellen Tageszeitung, dem Bauplan sowie einem Satz Euromünzen gefüllt war.

 

Einen weiteren Meilenstein im Bauprozess bildete das Richtfest am 18. November 2016, zu welchem erneut zahlreiche Gäste geladen waren. Die Planung sieht vor, alle Wohnungen, Aufenthalts- und Gemeinschaftsräume sowie die Flure barrierefrei zu gestalten. Zudem sind die Etagen über einen Aufzug miteinander verbunden.

 

Durch die Barrierefreiheit aller Wohnungen soll erreicht werden, dass bei eventuellem Auftreten von Behinderungen die Wohnungen nicht gewechselt werden müssen, sondern die Menschen in ihrem gewohnten Umfeld weiter wohnen können. Zudem ist es ein erklärtes Ziel des Vorhabens, die Selbstbestimmung und Eigenständigkeit für ältere Menschen in ländlich geprägten Regionen im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt zu unterstützen und ihnen gleichzeitig Unterstützungsleistungen in unmittelbarer Nähe zu bieten.

 

Die Gemeinde Sitzendorf begrüßt den Bau der Tagespflege und die damit verbundene Förderung der sozialen Infrastrukturen im ländlichen Raum und freut sich darüber, dass eine große Baulücke geschlossen wird. Laut Planung, soll das Bauvorhaben 2017 fertig gestellt werden und einzugsbereit sein.

Gefördert  wird  das  Bauvorhaben  aus

Mitteln der Deutschen Fernsehlotterie.

 

 

 

www.fernsehlotterie.de